Wie wird Intuition definiert? Welche Kompetenzen „summieren“ sich innerhalb der Intuition? Welche Gemeinsamkeit konnte Napoleon Hill an Managern studieren, denen es gelang die Gewinnsituation Ihres Unternehmens in einem bestimmten Zeitraum mehr als zu verdreifachen, u.a. auch in rückläufigen Branchen? Wann ist es eher herausfordernd bis unmöglich die eigene Intuition wahrzunehmen? Wann ist unsere Intuition gut wahrnehmbar und sehr schön präsent?  Wovon geht das  tiefenpsychologischen Konzept von C.G. Jung aus in Zusammenhang mit Intuition? Und last but not least, was sagt der italienische Volksmund über Intuition?

wi0l0324-ii-kl

Wenn Sie das Thema interessiert, dann besuchen Sie gerne meine Website.

Hier finden Sie die Antworten und weitere Informationen zum Thema „Intuition“:

http://petermertingk.de/intuition/

Training emotionaler Intelligenz und Führungskräfte Coaching
Peter Mertingk in D-64546 Mörfelden-Walldorf (Flughafen Frankfurt 10 km)
Telefon: +49 (0)6105 999677

eMail: dialog(at)petermertingk.de


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


More in Allgemein, Emotionale Führung, Führungskompetenz, Innere Führung, Unternehmenserfolg (2 of 6 articles)


Die Zusammenführung von Spiritualität und Business für Erfolg im Unternehmen. (Ein sehr schöner Gastbeitrag von meinem Kollegen Indra Andreas Kaus - mit Bezug zur Quantenphysik.) Große und führende Unternehmen wie BMW und die NASA nutzen dies bereits und veranstalten Seminare für Ihre Führungskräfte zum Thema „Spirituelle Intelligenz“. Rob Straw von der renommierten Schweizer Universität St. Gallen sagt dazu: „Die besten ...