„Machen Sie sich Sorgen, was Sie zwischen Weihnachten und Neujahr gegessen haben? Viel wichtiger ist, was Sie zwischen Neujahr und dem kommenden Weihnachten essen! Vergessen Sie alles, was Sie über Kalorien, Kohlenhydrate und sonstige Katastrophen gelesen haben. Steigern Sie lieber die Intensität des Genießens und essen Sie ab jetzt die ersten zehn Bissen in Ruhe.

Und kurz bevor Sie sich etwas in den Mund schieben, stellen Sie sich eine Frage: Möchte ich daraus bestehen? Was wir essen, wird Grundlage für jede Zelle, bildet unsere Substanz und Lebensenergie.

Eine kleine Frage, eine ehrliche Antwort und eine große Wirkung. Essen Sie nur noch, was Sie wirklich glücklich macht. Ist das ein guter Vorsatz?“

Quelle: Dr. Eckart von Hirschhausen  in  „alverde“ Januar 2014

 


1 Kommentar

  1. Maggie Salmen

    Der vorausgehende Artikel ‚Eine Minute Glück’spricht mir aus dem Herzen und erst Recht der Seele
    Aus verschiedenen Ansätzen und meiner Neugierde heraus, begleitet durch das herausragende Buch von R.Dahlke „Das Geheimnis der Lebensenergie in unserer Nahrung“, erfahre ich nun seit einigen Jahren, welch weitreichende und großartige Veränderungen sich auf allen Ebenen des Menschseins einstellen, wenn man sich bei seiner Nahrungsaufnahme bewusst macht, ob man aus dem tatsächlich bestehen möchte, was zugeführt wird.
    Die vegane Ernährungsweise lehrte mich, nebst dem viel breiteren Angebot und dem ausgezeichneten Genuss, wie politisch ich durch die Wahl meiner Lebensmittel einwirken kann und einen entscheidenden Beitrag für mich und die Welt mit Liebe leiste.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


More in Achtsamkeit, Emotionale Intelligenz, Neujahr, Selbstmanagement, Stressmanagement, Werte (6 of 6 articles)


...